DE / EN / FR
HomeBariatrische Chirurgie > Leben nach der OP

Das Leben danach

Die bariatrische Chirurgie verändert das Leben von schwer übergewichtigen Menschen. Sie nehmen ab, werden gesünder und leben länger,  aber: werden nicht geheilt. Die Veranlagung zum Übergewicht bleibt bestehen und unsere Überflussgesellschaft auch. Die Wirkung der Chirurgie kann nachlassen, evt. werden die Essmengen grösser oder die Lust nach Snacks meldet sich zurück und es kann zu einer erneuten Gewichtszunahme kommen. Der Kampf gegen das Zuviel bleibt bestehen, unsere Nachsorge begleitet Sie in diesem Kampf und lässt Sie damit nicht allein.

Das gesunde Ernährungs- und Verdauungssystem ist von der Natur so programmiert, dass alle ihm zugeführten Nahrungsteile aufgenommen werden, was eigentlich genial ist. Nur kann es das Zuviel nicht erkennen und lagert dieses für den Fall einer Hungerzeit im Fettgewebe ab. Da die Hungerzeit meist nicht eintritt, kommt es zu einer Ablagerung von Fett unter der Haut, im Bauch und in den Organen. Dieses System wird durch die bariatrische Operation verändert.

Die chirurgische Veränderung am Verdauungssystem hat nebst den gewünschten Folgen wie Gewichtsabnahme oder sofortige Verbesserung eines allfälligen Diabetes auch unerwünschte Folgen. Gewisse Vitamine, vor allem Vitamin B12, Mineralien wie Kalzium und manchmal auch Spurenelemente wie zum Beispiel Kupfer werden mangelhaft aufgenommen. Es kann viel Zeit vergehen, bis ein Mangel bemerkt wird und während dieser Zeit können bereits definitive Schäden entstehen (Schädigung von Nervenzellen, Knochenabbau). Aus diesem Grund ist eine spezielle medizinische Überwachung unerlässlich. Wir kennen die möglichen Mängel und suchen danach, bevor sich irreparable Schäden einstellen können.

Nach einer Operation ist es möglich, dass zu wenig Nahrung aufgenommen werden kann, eine eigentliche Mangelernährung ist die Folge. Medizinische, endoskopische (durch den Magen-Darm-Spezialisten) oder chirurgische Massnahmen können nötig werden.

Das psychische Wohlbefinden verbessert sich nach der Gewichtsabnahme in den allermeisten Fällen, aber das Gegenteil kann auch auftreten. Wichtig ist es, diesen Bereich anzusprechen. Unsere Psychologin nimmt sich dieser Problematik an.

Im Leben danach hört die Behandlung nicht auf, wozu wir immer für Sie da sind, zusammen mit der Notfallpforte der Klinik Beau-Site rund um die Uhr! 

Die enge Zusammenarbeit mit dem Chirurgen, Herrn PD Dr. med. Rudolf Steffen sowie den Magen-Darm-Spezialisten und den Radiologen ermöglicht es uns, regelmässig aktuelle Fragen zu klären.

Zentrum für bariatrische Chirurgie
Seilerstrasse 8, 3011 Bern

Tel.: +41 31 310 15 99
Fax: +41 31 310 15 98

E-Mail: bc(at)hin.ch